Informationsplattform für Missbrauchte Christen

Anonym

An den/die anonymen Schreiber/in

Ein Bericht von Claudia Falger



Hallo ??? !
Ich bin Fredys Frau und habe heute einen anonymen Brief bekommen mit den ausgedruckten Erlebnissen, die Fredy hier veröffentlichte. Der/die Schreiber/in meint, er/sie mache sich ernsthafte Sorgen, falls ich diese Aussagen kennen würde. Unterschrieben (alles per Computer) mit "eine Freundin, die sich ernsthaft Sorgen macht".

Meine Stellungsnahme: Ja, ich kenne diese Aussagen und habe sie auch miterlebt. Ich weiss, vieles tönt übertrieben und wenn ich es lese, kann ich es manchmal selber kaum glauben - denke ich aber zurück an die Zeit, muss ich sagen: doch, im Grossen ganzen war's genau so ! Da Fredy nicht alles erlebte, was ich sah, kann ich nur sagen: ich könnte noch einige solche Beispiele nennen - leider.
Eigentlich fand ich es nicht so gut, als Fredy mit dieser Homepage begann, denn für mich ist die Sache abgeschlossen. Inzwischen habe ich aber bemerkt, wieviele Leute verletzt und missbraucht wurden (auch in anderen Gemeinden) und meistens getrauen sie sich nicht, darüber zu sprechen, weil es ihnen schlichtweg verboten wurde. Ich denke, Wunden können so nicht heilen - es braucht Zuhörer und Mutmacher, denn nicht selten verlieren die Leute so auch das Vertrauen in Gott !!

Auch wenn es der ex. GfU Dietikon vielleicht nicht gut tut - es ist leider die Wahrheit. Ich glaube auch, dass da schon wieder manipuliert wird und die Leute gewarnt werden - ich denke nämlich nicht, dass Du "per Zufall auf dieser Seite gelandet bist", sondern ich wage zu behaupten, dass da was dahintersteckt ...

Wenn Du wirklich eine Freundin bist, wie Du schreibst, finde ich es sehr schade, dass Du nicht direkt Kontakt mit mir aufgenommen hast - dann müsste ich nämlich nicht hier schreiben. Gott hat Dir einen eigenen Willen und Verstand gegeben - sei Stolz darauf und schaue auf Gott und was er Dir sagt ! Ich weiss, es ist nicht immer leicht und braucht sehr viel Mut, aber glaube mir, nur so kommst Du in der Beziehung mit Gott weiter - und wirst erfolgreich Dein Leben meistern !
Mit Angst, "Hintenrum" oder Dinge verdrehen/ einfach akzeptieren wirst Du irgendwann nicht mehr weiterkommen im Reich Gottes.

Es würde mich sehr freuen, wenn Du Dich "outen" könntest. Nimm Deinen Mut zusammen ! Du bist auch herzlich bei uns willkommen !

Es würde mich auch interessieren, wesshalb Du Dir Sorgen machst ! Ich kann Dich aber beruhigen: ich habe sehr liebe Leute gefunden, gehe in eine Gemeinde, die "richtige" Aelteste hat (erkläre gerne, was ich damit meine...) und in der ich schon oft weinte, einfach weil ich den Heiligen Geist stark erlebe und vieles andere, dass mir gefehlt hat !
Wie gesagt: Gott nachfolgen lohnt sich echt !
Auch sonst hat uns Gott enorm gesegnet - ich erlebe schon ein Teil vom Paradies ! Aber komm doch selber mal vorbei (falls Du nicht schon warst ?)!

Ganz liebe Grüsse
Claudia


News
18.01.2018:
Ausführungen zu
Mind Control (Gedankenumbildung)
 
17. August 2016:
neue Literaturempfehlung
"Geistlicher Missbrauch - Auswege aus Frommer Gewalt"
 
12. November 2016:
Es steht ab sofort eine Zusammenfassung des Buches "Unchurching" in Deutsch zur Verfügung.
 
10. Oktober 2016:
Das Buch "Geistlicher Missbrauch" wird neu herausgegeben!
Mehr dazu

 
24. Mai 2013:
neue Videos zum
Thema Der Zehnte

13. Juli 2010:
neue Literaturempfehlung
"Der Schrei der Wildgänse"


28. April 2008:
"Geistlicher Missbrauch Schweiz" wurde vom Forum-Style auf eine Info-Plattform umgewandelt.
Infos zu den Beweggründen, Zielen etc. finden Sie auf der Startseite.

Das alte Forum steht nicht mehr zur Verfügung.
Powered by CMSimple